• "Half Broke Horse" im englischsprachigen Theater

    IMG 1862

    Am 31.3.2017 um 20:00 in besuchen Schülerinnen und Schüler der Klasse 12 das englischsprachige Theater "Half Broke Horses" in Schopfheim.

  • Jugend trainiert für Olympia - Volleyball Mädchen WK I

    IMG 0873

    Die Volleyball-Mädchen des Georg-Büchner-Gymnasiums (WKI) spielten souverän und überlegen gegen die Mannschaften aus Bad Säckingen und Weil am Rhein und belegten den 1. Platz!

    IMG 0881

    Herzlichen Glückwunsch! Jetzt geht es in die nächste Runde. Wir werden über den weiteren Verlauf berichten!

  • Besuch aus Mouscorn, Belgien

    Belgien3.jpg

    Dieses Jahr fand zum 10. mal der Belgienaustausch zwischen dem GBG Rheinfelden und den Partnern aus Mouscron statt. Die Begeisterung der Belgier war groß (s. Bericht der Badischen Zeitung), was bei den abwechslungsreichen Ausflügen und dem sommerlichen Wetter kein Wunder ist.

  • 64 Abiturienten in Rheinfelden haben das Abitur bestanden

    IMG 3590

    Die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe II des Georg-Büchner-Gymnasiums in Rheinfelden haben am Montag bzw. Dienstag ihr Abitur mit den mündlichen Prüfungen abgeschlossen. Alle64Schülerinnen und Schüler haben ihr Abitur bestanden.1 Schülerin erreichte den Traumschnitt 1,0.

  • Hier finden Sie den Artikel der Badischen Zeitung vom 10.07.17 über den Abiball 2017

  • Hiergeht's zum Hinkelstein

  • Abitur 2015

    Am Mittwoch, 18.03.2015 begann an unserer Schule die schriftlichen Abi-Prüfungen mit Deutsch, am Donnerstag folgte Mathematik, am Freitag ist Französisch dran. Am kommenden Montag wird Englisch geschrieben, später Latein, Italienisch und andere Fächer.

    Wir wünschen allen Abiturienten viel Glück und Erfolg!!!!

    Hier finden Sie ein Interview in der Badischen Zeitung vom Mi. 18.03.15.

     

  • Erster Schritt zum Abitur 2016

    Am 16. und 17.02.2016 fand am GBG bereits der 1. Teil des Abiturs 2016 statt: An beiden Tagen hatten die Schülerinnen und Schüler zum großen Teil in den Fremdsprachen Englisch, aber auch in Französisch und Italienisch ihre Komunikationsprüfungen.

    Hierbei hielten sie einen 5-minütigen Monolog und anschließend einen 10-minütigen Dialog über Themen, die in der Kursstufe behandelt wurden.

     

  • Heute beginnt das schriftliche Abitur 2017 mit Deutsch - wir wünschen allen unseren AbiturientInnen viel Erfolg!

    Badische Zeitung vom 25.04.17

  • 56 Abiturienten haben das Abitur am Georg-Büchner-Gymnasium Rheinfelden bestanden

    Die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe II des Georg-Büchner-Gymnasiums in Rheinfelden haben am Donnerstag bzw. Freitag ihr Abitur mit den mündlichen Prüfungen abgeschlossen. 56 Schüler/innen haben ihr Abitur bestanden. Eine Schülerin erreichte den Traumschnitt1,0.

    Unter dem Vorsitz von Oberstudiendirektor Dr. Manfred Römersperger vom Klettgau Gymnasium Gymnasium Waldshut-Tiengen fanden am Donnerstag und Freitag, 28. und 29. Juni, die mündlichen Abiturprüfungen am Georg-Büchner-Gymnasium statt. 

    Der Abiturjahrgang 2018 erreichte einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,4.Das beste Ergebnis erzielte Jennifer Lutz mit einer glatten 1,0.

    13 Schülerinnen und Schüler haben eine Note zwischen 1,0 und 1,9 geschafft.

    Die erfolgreichen Absolventen des Georg-Büchner-Gymnasiums sind:

    Alina Ahmic, Niclas Ian Anders, Tim Andlauer, Julius Armbruster, Celina Blattert, Linda Dorothea Blümel, Joshua Böhler, Leoni Braun, Davide Christian Da Rugna, Jill Elena Dickgießer, Molly Patricia Doo, Rhian Dürrholder, Karla Eucker, Alexandra Friedmann, Lina Elsbeth Anneliese Gaß, Samuel Glaser, Taya Caye Grotehen, Ferdinand Hermann, Zoe Ann Jakob, Vanessa Kähny, Talya Karayapi, Yanek Solar Klein, Federica Kock, Cedric Kovacs, Niklas Kramer, Jan Krieger, Luisa Kuny, Vivien Kurt, Gizem Kutlu, Ena Lukic, Jennifer Kerstin Lutz, Julia Lützelschwab, Magdalena Sophie Maier, Luca Mastrangelo, Yanik Matysiak, Lea Marie Modrok, Svenja Celine Nicastro, Franziska Olbertz, Carina Oldenburg, Anna Rebecca Patrick, Lena Jasmin Reichert, Janet Evelyn Rotfuß, Anica Maria Rütschlin, Laura Schäfer, Luca Rouven Schmitz, Dorothee Elaine Schneider, Marina Schneider, Ahmed Shoble, Daniel Edward Smith, Lesley Camille Stark, Elena Teuchert, Shari Thommadura de Silva, Jan Todenhagen, Norman Jeremias Trüby, Robin Eric Trüby, Anita Vasilev, Theresa Maria Weisheit.

     

    Für herausragende Leistungen wurden folgende Preise an die diesjährigen Preisträger/innen verliehen:

     

    Sportpreis der Schule: Zoe Jakob

    Scheffelpreis: Jennifer Lutz

    Italienischpreis der Schule: Vanessa Kähny

    Franz-Schnabel-Medaille: Samuel Glaser

    Goethe-Gesellschaft: Dorothee Elaine Schneider und Shari Thommadura de Silva

    Gesellschaft Deutscher Chemiker: Joshua Böhler

    Biologiepreis der Schule: Dorothee Elaine Schneider und Janet Rotfuß

    Sozialpreis: Molly Doo

    Verband Deutscher Schulgeografen Baden-Württemberg: Jennifer Lutz

  • Abiturient bei Ausgrabungen in Ägypten

    DSC 0013

    Der diesjährige Abiturient Noah Mürle erhielt im Oktober 2016 die Möglichkeit ein Forschungsteam der Universität Basel auf eine Ausgrabung nach Ägypten zu begleiten. Über seine Erfahrungen berichtete er nun im April den Sechstklässlern des Georg-Büchner-Gymnasiums. Hierbei stellte er unter anderem die Arbeitsweise auf einer Ausgrabung dar, erzählte von seinen persönlichen Erlebnissen in einer fremden Kultur und beantwortete auch Fragen der SchülerInnen zum Alten Ägypten. Diese zeigten sich sehr interessiert und stellten viele weitere Fragen zu seinen Erfahrungen und Erlebnissen. Die Vorträge fanden in Absprache mit dem Schulleiter Herrn Habermaier und den Geschichtslehrern der 6. Klassen, Frau Grimberg und Herrn Bender, statt.

  • Aktionstag Globalisation

    Hier finden Sie den Artikel der Badischen Zeitung vom 30.01.2018

     

  •  

    Dichter Jung sitzend und Klasse 10b

    Aus alemannischer Mundart wird arabische Lyrik

    Mundartdichter Jung begeistert Gymnasiasten in Rheinfelden

    Am Freitag vor den Osterferien hielt Deutschlehrer Philipp Brotz für die 10b des Georg-Büchner-Gymnasiums Rheinfelden ein besonderes Geschenk bereit. Der Schopfheimer Mundartdichter Markus Manfred Jung las aus seinen Texten und übersetzte sie mit den Schülern in sechs Sprachen.

    Die letzten beiden Stunden vor den Osterferien verliefen für die Zehntklässler anders als gewohnt. Anstelle gewöhnlichen Deutschunterrichts fand eine Dichterlesung in ihrem Klassenzimmer statt. Mit Markus Manfred Jung war einer der bedeutendsten alemannischen Mundartdichter zu Gast. Jung, im Brotberuf selbst Deutschlehrer am Gymnasium in Schopfheim, kam schnell mit den Schülern ins Gespräch. Die erste von ihm vorgetragene Geschichte handelte davon, wie er sich in jungen Jahren manchmal seines alemannischen Zungenschlags geschämt habe. Jung fragte die Schüler, ob sie ähnliche Erfahrungen gemacht hätten. Schnell zeigte sich, dass bei vielen sprachliche Erfahrungen nicht mit der alemannischen Mundart, sondern mit einer anderen Herkunftssprache zusammenhingen.

  • Besuch in Belgien 2015

    An dem diesjährigen Belgienaustausch, mit der Partnerstadt von Rheinfelden Mouscron, nahmen 25 Schülerinnen und Schüler des Georg-Büchner Gymnasiums aus den Klassen 9 bis 11 teil.

  • Belgienaustausch für einzelne der Klassen 9-11

    Am 24.02.16 beginnt die Fahrt zum Belgienaustausch in Mouscron für alle die es ausgewählt haben (Klassen 9-11).

    Ende der Reise ist am 28, da kommen sie wieder nach Hause!

     

     

     

  • Belgier zu Besuch in Rheinfelden

    Lesen Sie hierüber den Besuch der Belgier in Rheinfelden.

  • Berlinreise 2017

    Berlin HP

    Von Mittwoch bis Samstag reisen 70 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des GBG mit 7 Lehrern nach Berlin.

    Auf dem Programm der Bildungsreise stehen u.a. der Besuch des Schloss Bellevues, das Haus der Geschichte, das Stasi Gefängnis Hohenschönhausen, sowie das Brandenburger Tor, Holocaust-Mahnmal und das Kanzleramt. Es gibt natürlich auch Zeit zur freien Verfügung, z.B. bei der East Side Gallery, dem Alexanderplatz oder am Zoologischen Garten.

    Höhepunkte sind sicher ein Gespräch im Paul-Löbe-Haus und ein Vortrag beim Bundestag mit anschließendem Kuppelbesuch.

  • Berufsorientierung durch das Theater tempus fugit:

    Das Theater Tempus fugit bietet zur Unterstützung der Berufsorientierung eine Art Mitmach-Theater an.

    BB1

    Auf spielerische Weise können sich die Oberstufenschüler/innen über ihre individuelle Zukunftsgestaltung und Berufswahl nach dem Abitur klar werden.
  • Berufsorientierung mit Tempus fugit:

    http://www.badische-zeitung.de/rheinfelden/und-wo-bleibt-im-beruf-die-familie

    Hier berichtet die Badische Zeitung vom 16.03.16 vom Theater-Workshop, bei dem die Oberstufenschüler sich beim durch und mit dem Theater über ihre spätere Berufswahl Gedanken machen.

  • BEST Seminar 2016

    Am 15. und 23.02.16 findet in Lörrach das BEST Seminar zur Berufsorientierung für interessierte Schüler/innen der Oberstufe statt.

  • Besuch des Bundestagsabgeordneten Schuster in der Oberstufe

    Armin Schuster, der CDU-Bundestagsabgeordnete des Landkreises Lörrach/Müllheim, besuchte die Neigungskurse 11 und 12  Gemeinschaftskunde und beantwortete Fragen der Oberstufenschüler.

    Lesen Sie hier den Artikel der Badischen Zeitung vom 14.02.15

  • Besuch des Schullabors Experio Roche

    Experio Bericht oberbadische

    Zeitungsartikel aus der Oberbadischen.

  • Bilingualer Zug Englisch in der Oberstufe

    Als Weltsprache dringt Englisch in immer mehr Bereiche des täglichen Lebens vor. Sei es in den Medien, der Wirtschaft, dem Internet oder an Hochschulen. Ein Studium, vor allem in den Natur-, Betriebs-, Gesellschafts- und Rechtswissenschaften erfordert gute Englischkompetenzen. Die sichere Beherrschung dieser Sprache ist für den internationalen Handel, die weltweit agierende Industrie sowie die Forschung und Wissenschaft ein integraler Bestandteil und gleichsam unverzichtbar.

    Seit dem Schuljahr 2010/2011 bietet das Georg-Büchner-Gymnasium einen bilingualen Zug an. Der Englischunterricht sowie der englischsprachige Sachfachunterricht in den Fächern Erdkunde, Geschichte, Biologie und Gemeinschaftskunde folgt den Richtlinien und Lehrplänen des Landes Baden-Württemberg.

    Nach einem sanften Beginn, der den Schülerinnen und Schülern den Einstieg in das Gymnasium erleichtern soll, wird zunächst der Englischunterricht in den Klassenstufen 5 (ab dem 2. Halbjahr) und 6 (ganzjährig) verstärkt. In diesen propädeutischen Vorkursen liegt der Schwerpunkt auf der Erweiterung der kommunikativen Kompetenz, der Vertiefung grammatikalischer Strukturen, sowie der systematischen Erweiterung des spezifischen Vokabulars. Zudem werden vielfältige Methoden eingeführt, damit sie in den bilingualen Sachfächern in den Stufen 7 und 8 angewendet werden können. Hierzu gehören etwa die Auswertung von einfachen Statistiken und Zahlen, die erste Versprachlichung von Diagrammen und Schaubildern, Bildbeschreibungen, aber auch gezieltes Hörverstehen, Brainstorming, Mind-Mapping sowie das selbstständige Lernen an Stationen. In den Vorkursen erfolgen bereits modulartige Einheiten geographischen Grundwissens in der Fremdsprache, etwa die Erde im Weltraum, Kontinente und Ozeane, das Gradnetz der Erde oder Wetterphänomene.

    Ab Klasse 7 wird das Fach Erdkunde ganzjährig in englischer Sprache unterrichtet, wobei der Fachunterricht im Vergleich zu nicht-bilingualen Klassen um eine Wochenstunde ergänzt wird. In der Jahrgangsstufe 8 kommt das Fach Geschichtehinzu- wie Erdkunde mit einer zusätzlichen Wochenstunde. Es werden maximal zwei Fächer pro Schuljahr bilingual unterrichtet, so dass Erdkunde in Klasse 9 nicht mehr bilingual unterrichtet wird, sondern ausschließlich das Fach Biologie. In Klasse 10 wird Gemeinschaftskunde nun neben dem Fach Biologie bilingual unterrichtet wird.

    Eine Teilnahme am bilingualen Unterricht wird im Zeugnis vermerkt.

    Die Teilnahme am bilingualen Zug erfordert von den Schülerinnen und Schülern ob der höheren Belastung durch mehr Unterricht die Bereitschaft, diese etwas höhere Belastung auf sich zu nehmen, über eine positive Arbeitshaltung und gute Konzentrationsfähigkeit zu verfügen, sich durch eine ausgeprägte Leistungsbereitschaft und gute sprachliche Fähigkeiten und Fertigkeiten auszuzeichnen sowie eine gute mündliche Mitarbeit im Unterricht aufzuweisen.


    Anfang Januar erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 ein Formular, mit dem die Eltern sie für den bilingualen Zug anmelden können. Geeignet ist der bilinguale Zug vor allem für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, eine höhere Belastung in Klasse 5 und in den folgenden Jahren auf sich zu nehmen.
    Pro Jahrgang kann nur eine bilinguale Klasse zusammengestellt werden. Falls sich mehr Schülerinnen und Schüler anmelden, entscheidet die Klassenkonferenz zum Halbjahr der Klasse 5 anhand folgender Kriterien über die Aufnahme:
    -   positive Arbeitshaltung
    -   gute Konzentrationsfähigkeit
    -   ausgeprägte Leistungsbereitschaft
    -   gute sprachliche Fähigkeiten und Fertigkeiten
    -   gute mündliche Mitarbeit im Unterricht
    -   Bereitschaft, die höhere Belastung durch mehr Unterrichtsstunden auf sich zu nehmen
    -   Noten in den Hauptfächern
    -   Englischnote
    -   Gesamtnotendurchschnitt

    Alle im bilingualen Zug unterrichtenden Lehrer haben sowohl Englisch als auch das entsprechende Sachfach studiert, verfügen über eine besondere Ausbildung und bilden sich zudem regelmäßig fort.

  • Diese Woche findet für die 10.-Klässler BOGY statt. Mehr dazu finden Sie hier im Bericht der Badischen Zeitung vom 29.04.17.

    Hier lesen Sie, was einige SchülerInnen in ihrer BOGY- Woche erlebt haben. Badische Zeitung, 29.04.17

  • Der Anfang ist gemacht!

    Hier lesen Sie erste Eindrücke nach dem Start des diesjährigen Abiturs ind der Badischen Zeitung vom 19.04.18

  • DELF Zertifikate 2017

    DELF

    Félicitations!

    Bereits zum 5. Mal fanden im Georg-Büchner-Gymnasium im Schuljahr 2016/2017 die DELF-Prüfungen statt. Das "DELF" ist ein international anerkanntes Sprachdiplom vom französischen Staat, welches weltweit abgelegt werden kann. Am Mittwoch, den 26.7.2017 wurden die Zertifikate - druckfrisch aus Paris - an die 22 erfolgreichen Prüfungskandidaten aus den Klassen 10 überreicht.
    Herzlichen Glückwünsch für diese tolle Leistung!
    K. Dornberger

    Weitere Informationen zu DELF finden Sie / findet ihr auf der Homepage unter => Schule => Sprachzertifikate => DELF.

     

  • Der Geo-LK auf Spurensuche am Rheingraben-Rand!

    Geo Davide Luisa Jenny Jill Lena Linda Niklas Julius Yanik

    Als motivierte Lehrerin eines Erdkunde Leistungskurses war es Frau Dornberger ein Anliegen, uns einmal auf den geologischen Wanderweg entlang des Rheingraben-Randes mitzunehmen. Dieser verläuft von Badenweiler nach Britzingen und bietet auf relativ kurzer Strecke eine große Zahl von Gesteinen verschiedener geologischer Zeitstufen. Er ist daher eine erdgeschichtlich einmalige Nahtzone.

  • Evonik-Science

    Die Oberstufenschüler gehen am Freitag den 21.04 um 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr. Sie gehen  am Samstag den 22.04 um 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr ins Evonik-Science Camps 2017 in Rheinfelden.

  • Exkursion in die Saline Riburg des Geographie Neigungskurses

    Saline

    Am 07.02.2018 machten wir, der Geographie Neigungskurs, uns auf den Weg in die Saline Riburg.
    Die Saline fördert seit dem Jahr 1848 Salz für die verschiedensten Bereiche. Sei es Speisesalz, Streusalz für den Winter oder Salz für das nahegelegene Sole Uno.

  • Exkursion zu E+H in Maulburg

    11. Klassen bei Endress & Hauser in Maulburg

    Am Donnerstag, 10.7.2014 gingen die beiden 2-stündigen Erdkundekurse der Stufe 11 zu einem der größten und bedeutendsten Industrieunternehmen in der Region: Endress + Hauser in Maulburg.

  • Exkursion zur Saline Riburg (Schweiz) am Montag, den 30.1.2017

    Salz Saline

    Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Rohstoffe“ unternahm der Geographie-Neigungskurs (Klasse 11) eine interessante Exkursion zur Saline Riburg in die Schweiz. Im Fokus stand hierbei der Rohstoff „Salz“, welcher früher aufgrund seiner Kostbarkeit auch als das „weiße Gold“ bezeichnet wurde und in Riburg und Schweizerhalle bereits seit 1837 gefördert wird. Nach einer informativen Filmvorführung ging es durch das Betriebsgelände, wo wir eine riesige Verdampfungsanlage, Absackanlagen und alte Bohrhäuser bestaunen konnten. Besonders beeindruckt hat uns aber der Salzdome, der größte Holzkuppelbau Europas, den man auch von Rheinfelden aus sehen kann. Dieser beherbergt einen so unglaublich großen Salzberg, dass sogar – wie im kurzweiligen Informationsfilm der Saline gezeigt – auch Skifahrer hinunterfahren können.

    K. Dornberger

  • Experten im Unterricht - Kirchenmusik

    Lesen Sie hier den Bericht der Badischen Zeitung vom 07.10.17, in dem über eine Musikdoppelstunde in der Christuskirche berichtet wird:

    link zum Artikel.

     

     

  • Nathanael in E.T.A. Hoffmanns „Der Sandmann“ - Psychische Störung oder Teufelspakt?

    Unter dieser Leitfrage befassten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11c des Georg-Büchner Gymnasiums Rheinfelden im Rahmen ihres Deutschunterrichts unter der Anleitung des hierfür in den Unterricht eingeladenen Experten, Lars Eberspach, Psychologe (M.Sc.), mit der psychischen Konstitution des Protagonisten aus Hoffmanns bekannter Erzählung.

    Psych

    Nach einer kurzen Einführung des Referenten zu Gegenstand, Ziel und Methodik der (klinischen) Psychologie wurden, nach einem Überblick über die wichtigsten Erlebnisse Nathanaels im Gesamtwerk, anhand zweier exemplarischer Textstellen mögliche Symptome von den Schülerinnen und Schülern herausgearbeitet. Zusätzlich wurden aus der Perspektive des Hauptcharakters in einem sog. „Life-Chart“, einem in der Psychotherapie eingesetzten Instrument, auffällige Merkmale gesammelt und eine dazugehörige „Stimmungskurve“ erstellt, um den möglichen Krankheitsverlauf der literarischen Figur zu dokumentieren. Anschließend sollten die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage der Definitionen und Symptome verschiedener psychischer Störungen selbst am Text erarbeiten und belegen, ob sich ausreichende Hinweise für das Vorliegen einer psychischen Krankheit bei der literarischen Figur finden lassen und sich für eine der vorgestellten Möglichkeiten entscheiden.

    Demgegenüber stand, vorgestellt durch die Deutschlehrkraft, bei allen Textstellen auch eine andere mögliche Interpretation der Erzählung Hoffmanns, nach welcher Nathanael durch die diabolische Gestalt des Coppelius / Coppola in den Wahnsinn und letztlich sogar bis in den Suizid getrieben wird, während sich der Fachreferent zum Ende der Stunde beim Ausgang der Erzählung für einen tragischen, psychisch induzierten Unfall aussprach.

    Die Badische Zeitung berichtet

     

     

  • Kino Rheinfelden

    Eine Oberstufen Klasse geht am Dienstag den 18.04 um 20:00 Uhr ins Kino Rheinfelden um den Film Paula anzusehen.

  • Fremdsprachenassistent/in in Fécamp (F)

    Fécamp1

    Lust ins Ausland zu gehen und zu reisen? Auf neue Sprachen? Oder immer noch auf der Suche danach, was man nach dem Abitur machen soll?

    Jedes Jahr gibt es die Möglichkeit, für ein Jahr nach Fécamp zu gehen. Als Fremdsprachenassistent für Deutsch erhält man eigenes Gehalt und hat in der Stadt auch eine eigene möblierte Wohnung.

  • "Machbares" Abi 2018 und drei kleine 5. Klassen ab September 2018

    Die Badische Zeitung berichtet (26.4.18) über die Schülerzahl im kommenden Schuljahr und die Eindrücke vom Abitur 2018, das trotz medialer Aufregung und Diskussion als normal und machbar empfunden wurde.

    Im Schuljahr 2018/19 werden drei kleine 5. Klassen gebildet werden, was Schülern und Lehrern zugute kommt.

     

  • CAE - Cambridge Certificate of English C1

    Cambridge Zertifikat C1 

    _______________________________________________________________________________

    Zielgruppe: Klasse 12

    Niveau: C1

    Prüfungstermin: 21.03.2020 oder 20.06.2020

    Anmeldungsschluss: 19.12.2019 bzw. 20.03.2019

    Prüfungsort: VHS Rheinfelden

    Kosten: 188,- € zuzügl. 15,- € Verwaltungsgebühr an die VHS

    Vorbereitung: kostenloser Workshop (3 x 90 Minuten) 

          zur Vorstellung des Prüfungsformats am GBG

      Erster Termin: Fr 22.11.2019 13:00 Uhr

      Zweiter und dritter Termin nach Vereinbarung

     

  • Infoveranstaltung zur Studien- und

    Berufswahl

    Abitur- was dann?

    Am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 findet die Infoveranstaltung „Abitur- was dann?“ statt. Die Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit zeigen euch hier Möglichkeiten und Wege nach dem Abitur auf und geben euch nützliche Tipps und Informationen. Außerdem werden die Angebote der Universitäten zum Studieninfotag am 22.11. vorgestellt. Die Veranstaltung ist für alle SchülerInnen verpflichtend.

    Der Nachmittagsunterricht findet wie gewohnt statt.

    Wann:            10:15 -13 Uhr

    Wo:                Mensa 2

    Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung

    Y.Fritz & S.Rung

  • Bei herrlichem Frühsommerwetter erkundeten einige Abiturientinnen, begleitet von ihrer Italienischlehrerin Frau Meinecke, am Samstag, dem 13.05.2017,  Mailand.

    Mailand2

  • Konzert der Abiturienten

    Die Teilnehmer des 4-stündigen Musikkurses Klasse 11 und 12 gaben im Rahmen der fachpraktischen Abitursvorbereitung ein Konzert.

    Lesen Sie hier den Artikel der Badischen Zeitung vom 02.02.16

  • Leiter der Rheinfelder Tafel zu Gast im Georg-Büchner-Gymnasium

    Tafeln

    Im Rahmen der Unterrichtseinheit  „Soziale Gerechtigkeit“ besuchte der Leiter der Rheinfelder  Tafel, Herr Höhn, den katholischen Religionsunterricht der Klasse 12.

    Er informierte  die Schüler/Innen über die Ziele dieser wichtigen Einrichtung in Rheinfelden. Erstaunt hat diese das Engagement von so vielen ehrenamtlichen Helfern, die Spendenbereitschaft der ortsansässigen Firmen und die Logistik, die einen reibungslosen Ablauf  des Ladens gewährleistet.

    Am Ende des Gesprächs waren sich die Schüler/Innen darüber einig, dass einige Vorurteile von ihnen durch die anschaulichen Schilderungen durch Herrn Höhn als solche entlarvt wurden.

                                                                 M. Riedlinger

  • Mailand-Exkursion

    Mailand2018

    Am 9. Juni unternahm der Italienischkurs Klasse 12 von Frau Vollmer eine Exkursion nach Mailand. Bei sommerlichen Temperaturen und bestem Wetter startete die Gruppe ihren Rundgang am Castello Sforzesco (siehe Foto). Auf dem Programm standen u. a. eine Besichtigung des Mailänder Doms – inklusive Aufstieg auf die Domterrassen – sowie ein Spaziergang entlang der malerischen Kanäle, der Navigli.

  • Methodentag 26.10.17

    Plakat Methodentag

  • Hierlesen Sie den Artikel der Badischen Zeitung vom 03.11.2015, in dem über unseren Methodentag berichtet wird.

  • Mündliche Prüfung Abitur 2018

    Hier finden Sie die Formulare zur Mündlichen Abitur Prüfung (Präsentationsprüfung) 2018

    Themen Präsentationsprüfung

    PDF Format

     

     

     

  • Neigungsgskurs Chemie Klasse 11

    Am 6.4.2017 geht der Neigungskurs Chemie (11) nach Kaiseraugst zum Schülerlabor Experio der Firma Roche.

  • Neigungskurs Chemie besucht Firma Siefried in Zofingen

    1FA Siegfried 20170201 3b
    Nach zwei experimentellen Exkursen zu den Schülerlabors von Roche und Novartis besuchte der
    Neigungskurs Chemie der 12. Klasse am Mittwoch, den 01.02.2017 das Unternehmen Siegfried
    AG in Zofingen. Die Gruppe erreichte das Unternehmen gegen 9.00 Uhr und wurde herzlichst
    mit Kaffee und süßem Gebäck begrüßt.
    Dr. Peter Demel, Senior Project Manager Drug Substances, der den Besuch organisiert hatte,
    stellte den Schülerinnen und Schülern das weltweit agierende Unternehmen mit seinen
    verschiedenen Standorten vor. Dabei erhielten die Schüler einen Einblick in das Produktportfolio
    und die Bedeutung einer Contract Manufacturing Organization im Bereich der pharmazeutisch-
    chemischen Industrie.
    Nach dem Anlegen der Sicherheitskleidung bekamen die Abiturienten die Möglichkeit
    verschiedenen Bereiche des Unternehmens zu besichtigen. Stationen auf dem Rundgang waren
    das Labor, eine Pilotproduktion sowie eine typische Produktionslinie für Wirkstoffe. Dabei
    waren der Produktionsbereich samt den Arbeitsbedingungen sowie die vielfältigen
    Tätigkeitsfelder besonders spannend.
    Mit einigen anschaulichen Experimenten und Ausführungen in die aufwendigen
    Sicherheitsmaßnahmen, sowie einem gemeinsamen Mittagessen im Personalrestaurant endete die
    Besichtigung.
    Die Besichtigung war ein voller Erfolg und hinterließ begeisterte Schülerinnen und Schüler.
    Stellvertretend bedankte sich Kursleiter Frank Schührer bei Herrn Demel und seinen
    Mitarbeitern für die Organisation und die zahlreichen spannenden Einblicke.
  • Neue Caféten-Ordnung

    • Die 10. Klassen dürfen in den beiden großen Pausen nicht in die Caféte. -> D.h. Zugang nur in den Freistunden und in der Mittagspause, da es sonst zu voll ist.
    • Die Tür der Caféte muss IMMER geschlossen bleiben, weil sonst der Lärm nach außen dringt.
    • Die Lautstärke der Musik in den Unterrichtszeiten muss so leise gehalten werden, dass die Musik nicht zu hören ist, weil der Unterricht, besonders in Raum 009, gestört wird.
    • Die Caféte muss ordentlich hinterlassen werden. Die Schüler organisieren selbstständig einen Putz- und Aufräumdienst, der wöchentlich für Ordnung sorgt. 
  • Parisfahrt mit dem Französischkurs(K1) vom 18.3.-20.3.2017

    Tag 1

    Treffpunkt 7 Uhr. 10 ungeduldige Jugendliche und zwei Lehrerinnen (Neugebauer, Simon) warten auf ihren Zug. Um 12Uhr 30 ist es endlich soweit. Sie erreichen den Gare de l'Est in Paris. Nachdem wir im Hotel Stellung bezogen hatten, besichtigten wir, nach einem Fußmarsch durch das Herz von Paris, Notre-Dame. Nach dieser ersten eindrucksvollen Begegnung mit dieser Stadt ging es weiter zu Les Halles. Nun erst einmal Freizeit.

  • 190212a_PL_Festung.jpg

  • Planspiel von der Landeszentrale für politische Bildung am GBG

    Die Badische Zeitung berichtet (Rheinfelden, 13.02.19)

  • 190529_PL_Bundestag.jpg

  • Praktikum „Der genetische Fingerabdruck“

    Am 20.04. ist der Neigungskurs Biologie mit Frau Sandvoß an das Scheffelgymnasium in Bad Säckingen gefahren, um an dieser Stützpunktschule einmal praktisch Operationen der Gentechnologie auszuführen.

    Nach einer Einweisung durch Herrn Reinhard in das Pipettieren wurden Plasmide mit Restriktionsenzymen geschnitten.

    Während die Enzyme noch wirken mussten, bereitete der Kurs die Gelelektrophorese vor.

    Hier galt es ein Agarosegel herzustellen.

    Nach der Pause stand die handwerkliche kniffligste Aufgabe bevor – das Pipettieren der angefärbten Plasmidfragmente in die winzig kleinen Geltaschen.

    Nach einer Pause und dem Einfärben des Gels konnte man das Ergebnis der Gelelektrophorese erkennen. 

    Leider waren unsere Gele aber noch zu stark gefärbt, so dass wir erst am nächsten Tag – nach der Wässerung der Gele – ein Ergebnis erkennen konnten.

  • Schluchseelauf 2015

    Am 10.05. hat wieder eine große Gruppe bestenhend aus Schüler/innen und Lehrern unserer Schule erfolgreich am Schluchseelauf teilgenommen.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Studienbotschafter Plakat 2018

  • IMG 0508

    Die Klassen 12b und 12c fuhren nach Prag zur Studienfahrt. Berichte und Eindrücke folgen in Kürze.

  • Tempus fugit am 30.03.17 am GBG

    Aufbruch Schulen

  • Theaterbesuch Tempus fugit Klasse 11

    Am 30.3.2017 besucht die Theater Company Tempus fugit die 11. Klässler von 8:00 bis 13:00 im GBG

     

  • Veranstaltungshinweis

    Insiderfair – High School Insider Messe

     

    Do 26.4.2018
    Zeit: 17.30 bis 21 Uhr

    Altes Wasserwerk, Lörrach
    Eintritt frei

     

    Hole dir Insiderwissen zum Thema Schüleraustausch in Australien, Neuseeland, Kanada und USA. Mehr als 15 eigens dafür angereiste Schulvertreter aus diesen Ländern stehen Rede und Antwort. Lerne deine zukünftige Gastschule schon heute kennen! Schnuppere etwas Austauschluft beim direkten Kontakt mit echten Rektoren und Lehrern, Distrikt- und Landesvertretern. Profitiere von Erfahrungen und Tipps ehemaliger Gastschüler. Ein Auslandsaufenthalt ist für alle Schüler im Alter von 13-18 Jahren möglich unabhängig von Schulnoten und Schulform.

    Mehr dazu unter http://www.alteswasserwerk.de/index.php/veranstaltungen/insiderfair-high-school-insider-messe

     

  • Wahl-O-Mat am GBG:

    Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung BW besuchten letzte Woche unsere Schule:  Es fand ein  politischer Workshop für SchülerInnen der Klassen 10-12 statt.

    Lesen Sie hier was die Presse darüber berichtet: Badische Zeitung vom 26.02.16

  • Wandertag 2015

    Am Donnerstag, 29.10.15 waren alle Klassen unserer Schule bei verschiedenen Zielen zum Wandertag unterwegs. 

    Hier ein paar Impressionen...

    IMG 0226

    z.B.

    Rheinfall in Schaffhausen, 

    Konzert im Casino Basel,

    Vitra Design Museum, Weil,

    Impulsiv, Lörrach

    Bubble Soccer, Umkirch

    Eislaufen, Rheinfelden CH

    Sea Life, Konstanz

    Augusta Raurica

     

  • Ziviler Friedensdienst weltweit

    Ziviler Friedensdienst

    Am Donnerstag, den 8.12. 2016 besuchte Herr Menzel vom Zivilen Friedensdienst der Evangelischen Landeskirche Baden den katholischen Unterricht der Klasse 10 im Georg-Büchner-Gymnasium Rheinfelden. Herr Menzel, der für 2 Jahre seinen Beruf als Sozialpädagoge kündigte, um als Friedenskraft im Sudan zu arbeiten, informierte die SchülerInnen im Rahmen der Unterrichtseinheit „Eine Welt“ darüber, wie schwierig Frieden herzustellen ist.

    Ziv. Fr.dienst Klasse

    Er schulte mit anderen Freiwilligen in diesem afrikanischen Land Einheimische, die helfen sollen, Vertrauen zwischen den ehemaligen Kriegsparteien aufzubauen und den geschlossenen Friedensvertrag mit Leben zu erfüllen. Die aktuelle Lage des Landes zeigt, dass dieser Einsatz gescheitert ist.

    Ziel des Besuchs war auch, den SchülerInnen Perspektiven für ein freiwilliges soziales Jahr nach dem Abitur aufzuzeigen.

    „Eine gute Idee!“, so der Kommentar eines Schülers am Ende der zwei interessanten Schulstunden.

    M. Riedlinger